Moritz Riemer - Verhaltenstherapie und Coaching in Leipzig

Ich biete Hilfe für psychische Herausforderungen. Von Schlafstörung bis Depression, von Stresskopfschmerz bis Beziehungskrise, von Prokrastination bis Prüfungsangst: Hier sind Sie am richtigen Ort, um etwas dagegen zu unternehmen.

"Wenn ich einen grünen Zweig im Herzen trage, wird sich ein Singvogel darauf niederlassen."

Chinesisches Sprichwort

Meine Leistungen

Psychotherapie Leipzig

Mit den Mitteln der Psychotherapie möchte ich Menschen in Leipzig helfen, seelische Probleme zu bewältigen. Dazu zählen unter anderem soziale Ängste, Reaktionen des Körpers auf inneren Stress (auch „Psychosomatik“ genannt), schädliches Aufschieben von wichtigen Dingen („Prokrastination“), schwierige  Beziehungsmuster und auch viele Dinge, die als betroffener Mensch gar nicht so leicht zu benennen sind.

Wo auch immer der Schuh in Ihrem Fall drückt, am Anfang begeben wir uns auf jeden Fall auf eine gründliche Suche nach den Ursachen. Anschließend werden wir daran arbeiten, sie zu beseitigen. Ich stütze mich dafür vor allem auf die Mittel der Integrative Kognitive Verhaltenstherapie (IKVT), der Schematherapie und Metakognitive Therapie (MCT).

Haben wir gut gearbeitet, kann Psychotherapie Sie Ihren persönlichen Zielen näherbringen. Zum Beispiel auf dem Weg zu mehr Selbstvertrauen, besseren Umgang mit dem inneren Schweinehund, mehr Gelassenheit oder einer harmonischeren Partnerschaft.

Psychologisches Coaching

Mit Psychologischem Coaching unterstütze ich Sie, wenn Sie nicht an einer psychischen Erkrankung leiden und Ihnen Ihr Kopf trotzdem manchmal im Weg steht.

Zum Beispiel wenn Sie bemerken, dass Gespräche mit den wichtigen Menschen in Ihrem Leben nicht so verlaufen, wie Sie sich das wünschen. Dann arbeiten wir gemeinsam daran, dass Sie die wirksamsten Fähigkeiten für eine gelungene Kommunikation lernen. Vielleicht stehen Sie auch vor einer wegweisenden Entscheidung in Ihrem Leben stehen und überlegen jetzt schon sehr lange, welche der Möglichkeiten für Sie die richtige ist, kommen aber einfach zu keinem Ergebnis. Auch für solche Situationen gibt es natürlich hilfreiche Methoden, die Sie sich dann im Coaching aneignen können.

Oder sie haben ein ganz anderes Anliegen. Was auch immer es ist: Gemeinsam wählen wir uns aus dem großen Angebot der psychologischen Hilfestellungen das aus, was Ihnen das Leben am meisten erleichtert.

Verhaltenstherapie 

Die Verhaltenstherapie ist eine der am häufigsten angewendeten und wissenschaftlich am besten untersuchten Therapiemethoden zur Behandlung seelischer Probleme. Sie geht davon aus, dass solchen Leiden vor allem aus schlechten Lernerfahrungen entstehen. Dass sich Menschen also bestimmte Verhaltensweisen oder Denkmuster angewöhnen, die ihnen das Leben dann deutlich schwerer machen.

Über die Jahre haben sich verschiedene Formen der Verhaltenstherapie entwickelt. Ich arbeite mitt der Integrativen Kognitive Verhaltenstherapie (IKVT), die ich am IVT in Hamburg gelernt habe. Sie fokussiert sich vor allem darauf, ungünstige Denkgewohnheiten zu verändern, die in vier Problembereiche unterteilt sind: sich unnötig abzuwerten, sich nicht überwinden zu können, sich übermäßig über Sachen zu ärgern und sich übertrieben vor Sachen zu ängstigen.

Im Rahmen der Therapie arbeiten wir dann daraufhin, die problematischen Gedanken zu hinterfragen und nützlichere Alternativen zu finden. Ist das geschehen, festigen Sie sie in praktischen Übungen.

Psychotherapie und Coaching 

Psychotherapie und Coaching bieten Unterstützung bei unterschiedlichen seelischen Anliegen. Coaching konzentriert sich auf das Erlernen nützlicher Fähigkeiten in einem begrenzten Bereich. Psychotherapie geht tiefer und behandelt die Ursachen von Problemen, die häufig das ganze Leben beeinflussen.

Weil die Schwerpunkte andere sind, unterscheidet sich auch die Auswahl an Methoden. Bei der Psychotherapie nutze ich vor allem die Herangehensweise der Integrativen Kognitiven Verhaltenstherapie (IKVT), der Schematherapie und der Metakognitiven Therapie (MCT). Beim Coaching wiederum wählen wir uns für das einzelne Problem auch ein ganz spezielles Werkzeug. Wenn es zum Beispiel darum geht, dass Sie sich besser entspannen können wollen, nutzen wir Autogenes Training oder Progressive Muskelrelaxation (PMR).  Wenn es Ihnen um eine harmonischere Beziehung in Ihrer Partnerschaft geht, werden wir uns mehr an den Ideen von Rosenbergs Gewaltfreier Kommunikation orientieren.